Pro Bahn: Fahrgastverband hält nunmehr fünften Streik für Zumutung

Der Fahrgastverband PRO BAHN hält die nunmehr fünfte Streikaktion der Gewerkschaft der Lokführer (GdL), mit der der Bahnverkehr am gesamten Wochenende lahmgelegt werden soll, für unangemessen und überzogen. Wir Fahrgäste begreifen das als Zumutung. Es werden viele Familien auf ihrer Bahnfahrt in die Herbstferien vom GdL-Streik betroffen sein.
Die Lokführer verhalten sich äußerst kompromisslos, sie müssen ohne Vorbedingungen bereit sein, auch über Art und Umfang einer Tarifvielfalt zu verhandeln und ihr Verhältnis zur größeren Gewerkschaft EVG klären. Die GdL verspielt immer mehr ihren Rückhalt in der Bevölkerung und bei den Fahrgästen, sie beschädigt das Ansehen der Gewerkschaften in unserem Land.
Der Fahrgastverband hofft, dass die Deutsche Bahn wieder einen Ersatzfahrplan auf die Beine stellt, die es wenigstens einigen Fahrgästen ermöglicht, ihr Ziel zu erreichen, auch wenn das mit erheblichen Einschränkungen verbunden ist.
Die GdL muss zurück an den Verhandlungstisch (Pressemeldung Pro Bahn, 17.10.14).

Advertisements
von Fahrgastinitiative BB Veröffentlicht in Bahn Aktuell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s