Thüringen: Erfurter Bahn nun doch nicht zum Rennsteig?

Wie die Erfurter Bahn auf ihrer Homepage mitteilt, werden entgegen den Veröffentlichungen in den elektronischen Auskunftsmedien ab 15.06.2014 keine planmäßigen Züge der EB 46 Erfurt – Ilmenau zum Bahnhof Rennsteig verlängert. Alle Züge der Linie EB 46 beginnen und enden weiterhin in Ilmenau.
Hintergrund ist laut Thüringer Presseorganen die Aussage des Verkehrsministeriums, dass das Land die Bahnstrecke zum Rennsteig zwar mit 200.000 EUR jährlich bis Ende 2016 bestellen will, aber die Bestellung noch von der Abschaffung von Parallelverbindungen zwischen Bahn und Bus abhänge. Zwischen Landesregierung, Landkreis, Busunternehmen, Erfurter Bahn und Rennsteigbahn ist daraufhin ein heftiger Streit um die Interpretation eines Parallelverkehrs im Fahrplan entbrannt.
RechteckZu dem Thema erreichte uns folgender Leserbrief:
Nach 2 Jahren Vorbereitungszeit wurde durch die Beteiligten bei der Nahverkehrs-gesellschaft Thüringen ein touristischer Wochenendverkehr mit vier Zugpaaren pro Tag als Verlängerung der Regionalbahnlinie EB46 Erfurt – Ilmenau bis zum Bahnhof Rennsteig bestellt. Gleichzeitig wurde einige Buslinien der Landkreise Ilmenau, Hildburghausen und Schmalkalden so umstrukturiert und geringfügig erweitertet, das am Bahnhof Rennsteig ein Taktknoten für den Übergang Bahn/Bus (Buslinien 300 und 421) geschaffen und somit ein Wanderbusnetz zur Verfügung stehen würde. Dadurch wären z.B. solche touristischen Ziele wie Oberhof, Frauenwald, Masserberg und das Biosphärenreservat Vessertal sehr gut ohne eigenes Auto erreichbar gewesen.
Die erarbeiteten Fahrpläne wurden dem Thüringer Verkehrsministerium durch die Landrätin des Ilmkreises übergeben und durch die Busbetriebe dem Landesverwaltungsamt im März 2014 zur genehmigung vorgelegt. Diese Busfahrpläne genehmigte das Landesverwaltungs-amt übrigens am 04.06.2014 ohne Auflagen.
Die Bestellung der SPNV- Leistung durch das Thüringer Verkehrsministerium dagegen unterblieb – selbst am 04.06. gab es dazu noch kein offizielles Schreiben des Verkehrsministers (obwohl Pressesprecher Fried Dahmen bereits im Mai eine Presseerklärung übergab, in welcher diese Bestellung durch das Verkehrsministerium zugesagt wurde). Lediglich der Entwurf eines Schreibens unter dem Kopf des Verkehrsministers – aber ohne Unterschrift – wurde der federführenden Landrätin vor laufender Kamera durch ein Team des MDR-Fernsehens am 03.06.2014 überreicht mit Bitte um eine Stellungnahme. Bei einer fachlichen Prüfung dieses Schreibens ist auffallend, das hier als Ablehnungsgrund auf einen Parallelverkehr verwiesen wird.
Nach den vorliegenden Fahrplanentwürfen muß man aber sagen, das dieses Argument recht fadenscheinig wirkt. Es gibt zwar ein paar Buskurse der Linie 300, die in einem 10- Minutenkorridor zum Zug verkehren, aber dies ist gemäß einer Studie der Fachhochschule Erfurt zum Parallelverkehr in Thüringen kein „schädlicher “ Parallelverkehr, da die Buslinie andere Haltestellen bedient und sich die Einzugskreise von Eisenbahnhaltestellen (1000 m) und Bushaltestellen (500 m) kaum überlappen. Auf welcher Basis hat dann das Verkehrsministerium den Verkehr als schädlichen Parallelverkehr bewertet?
Unschön ist, das durch diese Provinzposse dem ÖPNV ein Schaden zugefügt wird, welcher noch lange nachwirkt und sogar zum Abbau der Museumsbahn zwischen Ilmenau und Themar führen würde. Das Projekt einer Nutzung der noch vorhandenen Steilstrecke Schleusingen – Suhl als Museumsbahn ist damit gleichfalls bedroht – immerhin können Bauzüge schon bis Suhl Friedberg wieder verkehren und die Instandsetzung/ das Freischneiden des Abschnittes bis Suhl ist auch schon weit fortgeschritten.
Ein Scheitern des Projektes würde also auf Kosten der Tourismusregion Mittlerer Thüringer Wald stattfinden und die Entwicklung dieser Region um Jahre zurückwerfen
(WKZ, MH, 06.06.14).

Advertisements
von Fahrgastinitiative BB Veröffentlicht in Bahn Aktuell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s