Brandenburg: Deutsch-polnischer Logistiktag

Gepostet am


Brandenburgs Infrastrukturstaatssekretärin Kathrin Schneider eröffnet am 15. Mai auf Einladung der Industrie- und Handelskammer Ostbrandenburg den Deutsch-Polnischen Logistiktag in Erkner. Das eintägige Branchenforum, das in dieser Form schon seit 1998 stattfindet, wendet sich an Spediteure, Transportunternehmer, Dienstleister für das Verkehrsgewerbe und Verbände. Die Veranstaltung steht in diesem Jahr unter dem Motto „Infrastruktur – Wege für morgen“.
Der deutsch-polnische Staatsvertrag zum Ausbau der Eisenbahnstrecke Berlin – Stettin wurde am 20. Dezember 2012 unterzeichnet. Allerdings wird die Fertigstellung der Strecke auf deutscher Seite erst für 2020 geplant. Sowohl das Land Brandenburg als auch die Wojewodschaft Westpommern fordern einen früheren Realisierungszeitpunkt.
Auf der Eisenbahnstrecke Berlin – Dresden ist die Inbetriebnahme des Abschnitts Wünsdorf – Elsterwerda mit einer Geschwindigkeit von 160 Kilometern pro Stunde (später 200 Kilometer pro Stunde) nach gegenwärtigen Aussagen der Deutschen Bahn für 2017/2018 vorgesehen.
In Richtung Rostock ist die Strecke auf Brandenburger Gebiet weitgehend für eine Geschwindigkeit von 160 Kilometern pro Stunde ausgebaut. Allerdings werden bis 2019 nach den Ankündigungen der DB Netz noch weitere Teilprojekte zwischen Nassenheide und Gransee, am Bahnhof Neustrelitz sowie Baumaßnahmen zwischen Oranienburg und Birkenwerder sowie am Bahnhof Füstenberg/Havel realisiert (Pressemeldung Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, 15.05.14).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s