Potsdam Hbf – Dauerbaustelle Rolltreppen

Da kam vor Jahren jemand auf die dusselige Idee den Hauptbahnhof in Potsdam über die Gleise zu bauen. Das sich dadaurch die Wege weiter verlängern und man von Technik wie Aufzüge und Rolltreppen abhängig wird, hätte jedem klar werden müssen. Ein normales EG in Seitenlage und einen klassischen Fußgängertunnel hätte mehr Vorteile bieten können und die Zahl der Treppenstufen könnte begrenzt werden.

So ist zum Bahnsteig 3/1 die abwärtsfahrende Rolltreppe seit zwei Wochen defekt. Man muss die westliche Treppe nutzen und kann den halben Bahnsteig zurücklaufen, um an den normalen Halt der Züge zu gelangen.

Es bleibt die Frage, wer hatte den Unsinn damals genehmigt und dazu kommt, dass der Bahnhof einfach hässlich ist. Und da spricht jauch von Notdurftarchtektur, wenn er sozialistische Gebäude sieht…naja

Advertisements
von Fahrgastinitiative BB Veröffentlicht in Bahn Aktuell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s