700.000 Euro für Bahnstrecke Neustrelitz-Mirow

Zur Steigerung der Attraktivität investiert das Infrastrukturministerium 700.000 Euro in die Eisenbahnstrecke Neustrelitz-Mirow.
Im   Dezember des vergangenen Jahres hat der Landkreis Mecklenburgische   Seenplatte im Rahmen eines Modellprojektes die Bestellung des   Schienenpersonennahverkehrs (SPNV) auf der Strecke Neustrelitz – Mirow   übernommen. Die Regio Infra Nord-Ost GmbH, die Bahnstrecken in   Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern betreibt, hat den Betrieb der   Schieneninfrastruktur von der DB Netz AG übernommen.
Zur Senkung   der laufenden Betriebskosten und zur Verbesserung der Attraktivität sind   verschiedene Baumaßnahmen notwendig. Die dafür anfallenden Kosten   werden vollständig durch das Land gefördert.
„Ich habe immer   betont, dass uns viel am Erfolg des Modellprojekts auf der Strecke   Mirow-Neustrelitz liegt. Mit dieser 100prozentigen Förderung von   Maßnahmen zur Verbesserung der Infrastruktur erleichtern wir ein   reibungsloses und attraktives Angebot auf der Schiene. Darüber hinaus   sieht das laufende Modellprojekt die Vernetzung von Bus, Schiene und   flexiblen Bedienformen vor. Diese Mischung aus gezielten Investitionen   und einer Optimierung der Schnittstellen von Bus und Bahn kann eine   Blaupause für weitere Regionen werden“, so Infrastrukturminister Volker   Schlotmann.
Zu dem geförderten Maßnahmenstrauß gehört ein neuer   Haltepunkt Weisser See. Der Bahnhof Zirtow wird in einen ohne Personal   besetzten Haltepunkt umgewandelt und der Oberbau des Hauptgleises wird   saniert, um eine Langsamfahrstelle zu beseitigen. Zusätzlich wird der   Bahnübergang in Zirtow mit einer dem Stand der Technik entsprechenden   Schrankenanlage ausgerüstet. Weiterhin wird der derzeit nicht für den   Reiseverkehr genutzte Bahnhof Neustrelitz Süd reaktiviert und an die   Strecke nach Mirow angebunden.
Alle Baumaßnahmen sollen noch in diesem Jahr beginnen und in der ersten Jahreshälfte 2014 abgeschlossen werden.
Neben   der einmaligen Förderung der Infrastruktur wird der Landkreis   Mecklenburgische Seenplatte jährlich mit 300.000 Euro   Betriebskostenzuschuss während der Laufzeit des Modellversuchs   unterstützt (Pressemeldung  Ministerium für Energie, Infrastruktur und Landesentwicklung, 10.09.13

Advertisements
von Fahrgastinitiative BB Veröffentlicht in Bahn Aktuell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s