NEB erhält den Zuschlag für das Netz Ostbrandenburg

Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) hat der NEB Betriebsgesellschaft mbH (NEB) am 12. Februar 2013 den Zuschlag für die Lose 1 und 2 der Ausschreibung Ostbrandenburg erteilt.
Bereits am 8. November 2012 hatte der VBB die NEB darüber informiert, dass die NEB das wirtschaftlichste Angebot für die ausgeschriebenen Leistungen im Schienenpersonen-nahverkehr (SPNV) des Netzes Ostbrandenburg abgegeben hat. Aufgrund eines Einspruchs eines Mitbewerbers, der inzwischen von der Vergabekammer in Potsdam zurückgewiesen worden ist, hatte sich die beabsichtigte Vergabe leider um drei Monate verzögert. Nachdem die erneute zweiwöchige Einspruchsfrist verstrichen ist, hat der VBB den Zuschlag an die NEB nun offiziell erteilt.
Seit Dezember 2005 und noch bis 2020 bietet die NEB SPNV-Leistungen auf der Strecke der Heidekrautbahn (RB27) an. Im Dezember 2006 übernahm die NEB auch den Betrieb auf der Oderlandbahn (RB26). Mit der gewonnen Ausschreibung des Ostbrandenburgnetzes verlängert die NEB somit nicht nur ihren Betrieb auf der Oderlandbahn bis 2024, sondern bietet dann zusätzlich auf acht weiteren Regionalbahnlinien ihre Verkehrsdienstleistung an:
Los 1 mit insgesamt 2,162 Mio. Zugkilometern/Jahr:
• R35 Fürstenwalde (Spree) – Bad Saarow
• R36 Königs-Wusterhausen – Beeskow – Frankfurt (Oder)
• R60 Eberswalde – Frankfurt (Oder)
• R61 Schwedt (Oder) – Angermünde / Prenzlau
• R63 Eberswalde – Joachimsthal
Los 2 mit insgesamt 2,700 Mio. Zugkilometern/Jahr:
• R12 Berlin – Templin
• R25 Berlin – Werneuchen
• R26 Berlin – Küstrin-Kiez – Bundesgrenze
• R54 Berlin – Löwenberg (Mark) – Rheinsberg (Mark)
Ab Dezember 2014 übernimmt die NEB dann für 10 Jahre, also bis Dezember 2024, die Verkehrsdienstleistung auf den Strecken von Los 1. Ab Dezember 2015 folgt die Übernahme der Strecken von Los 2. Auch hier wird der Verkehrsvertrag bis Dezember 2024 geschlossen.
„Wir freuen uns sehr über den Zuschlag des Ostbrandenburgnetzes. Es ist ein enormer Zugewinn für uns und gleichzeitig ein Vertrauensvorschuss, unsere hohe Servicequalität und Zuverlässigkeit auch auf weiteren Strecken unter Beweis stellen zu können.“, so Detlef Bröcker, Geschäftsführer.
In der jüngsten Qualitätserhebung 2012 des VBB hatte die NEB mit ihren beiden Linien die ersten beiden Plätze in der VBB Kundenzufriedenheit belegt. Die bequeme Fahrt in modernen Zügen, freundliche Kundenbetreuer/-innen und das zusätzliche Angebot von frischem Kaffee und Mineralwasser an Bord der NEB-Züge waren maßgebend für diese sehr gute Bewertung (Pressemeldung NEB Betriebsgesellschaft mbH, 13.02.13).

Advertisements

About Fahrgastinitiative BB

Bahn und ÖPNV Freak aus Brandenburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: