Tram Unglück am Potsdamer Hauptbahnhof

Am 14.09.2011 ereignete sich gegen 14:50 ein Verkehrsunfall zwischen einer Tram und einem BMW in der Kurve von der Heinrich-Mann-Allee zum Hauptbahnhof. der 81 jährige BMW Fahrer hatte die rote Ampel missachtet und muss wohl auch mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs gewesen sein. Der führende Tatrawagen wurde fast 90° zum Gleisbett verdreht und landete in den Blumenrabatten. Die gekuppelten Einheiten mussten mit einem Schweißbrenner getrennt werden. Die Bergung nahm fast 10 Stunden in Anspruch.

Total schlecht war dagegegn das Krisenmanagement der ViP. Unfälle ujnd Ausfälle passieren nun einmal, aber für solche Situationen muss man gewappnet sein. Auf der Webseite war nichts zu finden und das – wo der Tram Crash den gesamten Berufsverkehr in Potsdam lahm legte. Keiner wusste wann Ersatzbusse oder Taxi als Linienersatz verkehrten. Die ViP hat in diesem Punkt völlig versagt, gerade weil manche Kollegen dachten – arbeiten wir eine Stunde länger – dann fährt wieder alles…. Pustekuchen, der Trambetrieb war länger ausgefallen.

Warum aber nicht wenigstens ein Grundbetrieb am Hauptbahnhof vorbei geführt wurde, kann man auch nicht nachvollziehen.

Advertisements

About Fahrgastinitiative BB

Bahn und ÖPNV Freak aus Brandenburg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: