Brandenburg: Ausschreibung im Elbe-Elster-Netz beendet

Der Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg hat heute gemeinsam mit dem Zweckverband Verkehrsverbund Oberelbe (Z-VOE) die Vergabe der Bahnleistungen auf dem sogenannten Netz Elbe-Elster entschieden. Dieses Netz umfasst die Linien RE15 Dresden – Hoyerswerda, RE18 Dresden – Cottbus, RB31 Dresden – Elsterwerda-Biehla und RB49 Cottbus – Falkenberg (Elster). Die zukünftige Linie RB49 ersetzt dabei den heutigen Linienast des RE18 zwischen Cottbus und Falkenberg (Elster).
Die unterlegenen Bieter wurden über die beabsichtigte Vergabe informiert und haben nun eine 10-tägige Einspruchsfrist. Noch vor Weihnachten soll der Zuschlag erteilt werden.
Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB) hatte als Federführer im Auftrag der Aufgabenträger die Verkehrsleistungen europaweit ausgeschrieben. Für die Leistungen auf dem Elbe-Elster-Netz ist eine Vertragslaufzeit von Juni 2013 bis Dezember 2022 mit ca. 2,5 Millionen Zugkilometern pro Jahr vorgesehen (Pressemeldung VBB, 10.12.10).

Advertisements
von Fahrgastinitiative BB Veröffentlicht in Bahn Aktuell

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s