Verkehrsbetriebe BRB

Die Verkehrsbetriebe der Stadt Brandenburg sind für den innerstädtischen Öffentlichen Personennahverkehr verantwortlich. Neben den Straßenbahnverkehr auf 3 Linien, wird der Busverkehr und die Fähre in Neuendorf  unter der Regie der Verkehrsbetriebe (VBBr) geführt.

Vor wenigen  Jahren waren die VBBr gezwungen drastische Einsparungen in Fahrleistungen und beim Personal umzusetzen. Durch die damit einsetzende Streitkultur zwischen Fahrgästen und Untenehmen, wurde das Fahrgastaktiv geboren. Eine Fahrgastvertretung, welche konstruktiv über Probleme und Wünsche mit den VBBr diskutieren kann. Profitieren können beide Vertreter von solchen Gesprächen.

Blick in die Geschichte des Brandenburger ÖPNV

  • 1. Oktober 1897 Eröffnung der Pferdebahn
  • 1. April 1910 Stadtgemeinde Brandenburg kauft die Pferdebahn. Der elektrische Betrieb wird beschlossen.
  • 1. April 1911 Der elektrische Betrieb wird eröffnet.
  • 20. April 1945 Nach dem schwersten Bombenangriff auf Brandenburg wird der Straßenbahnbetrieb eingestellt.
  • Juni 1945 Teilweise Inbetriebnahme des Straßenbahnnetzes.
  • 5. Oktober 1947 Die Jahrtausendbrücke und fast das gesamte Straßenbahnnetz sind wieder befahrbar.
  • 20. Juli 1950 Beginn der planmäßigen Streckennetzerweiterung ab Altstadt Bahnhof bis zum Stahlwerk und in Etappen bis zum 1.Oktober 1952 bis zur Quenzbrücke.
  • 1959 Einführung des schaffnerlosen Triebwagens.
  • 4. Oktober 1979 Inbetriebnahme des 1. Triebwagens vom Typ KT 4 D.
  • 1. Juli 1990 Umwandlung des Unternehmens in eine GmbH
  • 14. Oktober 1995 Roll-Out der 1. Niederflurstraßenbahn vom Typ MGT 6 D
  • 1. Oktober 1997 100 Jahre Strassenbahn in Brandenburg
  • 16. September 2000 Eröffnung des neuen Betriebshofes.
  • Herbst 2002 Einstellung der Strecke nach Kirchmöser
  • Herbst 2005 Umfangreiche Fahrplanreform – u.a. Angebotsstreichung
  • August 2006 positive Angebotsergänzung nach den Kürzungen
  • Oktober 2007 110 Jahre Strassenbahn in BRB
  • Streckenlängen 2004
    Streckenlänge 22,80 km
    2-gleisig 15,50 km
    1-gleisig 7,30 km
  • Gleislängen
    Gleislänge auf besonderem Bahnkörper 33,11 km
    Gleislänge gesamt 44,44 km
    Weichen 127
    Haltestellen 45

VBBr 2010

 Beim VBBr gibt es nicht so viel Neuigkeiten, aber dennoch ist immer Bewegung auch in Brandenburg an der Havel und so habe ich Herrn Nothnagel (Prokurist der VBBr) befragt, was sich bis 2015 entwickeln wird.

Fahrzeugbestand

Im Bus- und Trambestand gibt es in diesem Jahr keine Veränderungen (siehe Statistik)

2011 wird ein neuer Gelenkbus ausgeschrieben.

BUGA Sonderverkehr

Die Tram soll zur BUGA im Ringverkehr Hauptbahnhof- Nicolaiplatz verkehren. Im Bauamt plant man den behindertengerechten Aus- und Umbau der Haltestellen Hbf (2011), Nicolaiplatz (2012 / 2013) und Jahrtausendbrücke. Mit Gera gibt es Verhandlungen zur Anmietung eines Straßenbahnwagens. Die zusätzlichen Ringverkehre werden nur am Wochenende zum Einsatz kommen.

Historische Fahrzeuge

Der Gotha Tw 166 wird zum symbolischen Preis zurückgekauft und in unserem Depot verbleiben. Da er vor der Abstellung und dem Verkauf noch eine HU bekam, ist er in einem sehr guten Zustand.

Beim Lowa- Beiwagen gibt es noch keine Fortschritte. Die DEKRA würde die Aufarbeitung übernehmen, wartet aber auf eine Zustimmung für diese Maßnahme.

Am 16.05.2010, zum internationalen Museumstag, wird der Lindner Tw 30 im Stadtgebiet die Verbindung zwischen den einzelnen Museen übernehmen. Dabei wird der klassische Rundkurs Hauptbahnhof-Nicolaiplatz im Stundentakt bedient.

Betriebshoffest 

Zum Termin Betriebshoffest können wir aus finanziellen Gründen noch nichts sagen, da uns die Winterschäden noch sehr stark belasten. Nur alleine die Reparatur der Bahnsteigkantensteine wird uns über 60.000 € kosten! Zur Erklärung: Im gesamten VBBr Gebiet sind die Bahnsteigkanten durch den Frost stark beschädigt wurden. Vor allem die schwarzen Steine an den behindertengerecht ausgebauten Stationen zerbröseln regelrecht.

 Umbau Hauptbahnhof

In einer Super Werbung der kommunalen Wohnungsverwaltung Wobra, wird das am Hauptbahnhof entstehende Mehrgenerationenhaus mit sehr futuristisch wirkenden Bahnsteigdächern der Haltestelle Hauptbahnhof dargestellt. Meine Frage an den VBBr – wird es solche Bahnsteigdächer wirklich geben?

 …zu den Überdachungen können wir auch noch nichts sagen, da sie Bestandteil des Wettbewerbes Hauptbahnhofsvorplatz sind.

 Ich bedanke mich für die Beantwortung der Fragen bei Herrn Nothnagel.

Thomas Nitsch, IG Nahverkehr BB

————————————————————————————-

110 Jahre Straßenbahn in Brandenburg an der Havel – 2007

6. Juli 2007 110 Jahre Tram admin
Download Programm

Die Festwoche zu unserem Jubiläum fand vom 01.10. – 07.10.2007 statt.
Es war einmal eine ganz andere Art zu feiern. Nicht nur an einem Wochenende sollte etwas los sein, nein über eine ganze Woche verteilt, gab es verschiedene Angebote und natürlichen fuhren die historischen Bahnen auch. Immer wieder bekam man zu hören, dass die alte Tram egal ob 30 oder 42 doch öfters verkehren sollten. Da bleibt zu hoffen, dass man diesem Wunsch an besonderen Tagen künftig vielleicht nachkommen kann.
Es war eine schöne Feierwoche und ich möchte mich im Namen aller interessierten und aller Brandenburgern bei den Verantwortlichen für diese schönen Tage bedanken. Es war auch interessant, wie sich Veteranen der Verkehrsbetriebe trafen, über alte Zeiten sprachen und man so die eine oder andere Anekdote erfuhr. Es war aber auch toll, mit welchem Stolz mancher Tram Fahrer in diesen Tagen seine Bahn fuhr oder gar die alten Trams bewegten.
Mit dieser Veranstaltung schaffen es die Verkehrsbetriebe, ihre Sympathie bei den Menschen wieder zu pflegen und sich so darzustellen, dass man weiß – die Tram ist ein Teil der Stadt – wie die Bürger selbst. Das Wertegefühl wieder zu pflegen war eine Aufgabe der VBBr für diesen Geburtstag und ich möchte behaupten, dass dies auch recht erfolgreich umgesetzt wurde.
Auf den 120. in diesem Sinne – GUTE FAHRT 
 
  • 01.10.07 Vor 110 Jahren – Eröffnung der Pferdebahn. 10.00 Uhr Festakt vor dem Straßenbahnmuseum in der Bauhofstraße Nr. 2-4.
  • 02.10.07 Der Triebwagen 42 fährt alle Cityshopper kostenlos von Geschäft zu Geschäft!! Gefahren wird im 20 Minuten Takt durch den Stadtring Nicolaiplatz-Hauptbahnhof-Nicolaiplatz. Ab Mittags gibt es Musik in der Tram.
  • 03.10.07 Der Triebwagen 30 (Baujahr 1912) lädt alle Geburtstagskinder unserer Festwoche mit ihren Gästen zu Sonderfahrten ein.  In lockerer Runde geht es mit der Traditionsbahn durch die Stadt.
  • 04.10.07 15.00 – 18:00 Uhr Fahrzeuge und Werkstatt stellen sich einer 110 Jahre währenden Verantwortung gegenüber den Fahrgästen – Betriebshofsbesichtigung. Lernen sie die “Heimat” der brandenburger Trams und Busse kennen.
  • 05.10.07 Straßenbahn einmal selber fahren. Tw 30 der Traditionswagen befährt dabei erstmalig seit der Stillegung des Plauer Astes das Reststück hinter dem Haltepunkt Anton Saefkow Allee. Interessante Waldstrecke.
  • 06.10.07 8 EVENT – Straßenbahnen gehen auf Tour. Ob Theaterbahn, Jazz Bahn, Karneval und viele Themen mehr – Tramfahren wird so zu einem einmaligen Erlebniss und ist ein Erleben….
  • 07.10.07 Rundfahrten mit der Pferdebahn. Die Pferdestraßenbahn rollt für alle durch die Stadt und verläßt den Nicolaiplatz in Richtung Neuendorfer Str.
  • Mit freundlichen Grüßen
    Ihre VBBr.

 
 
pferd
 
 Foto: N. Speer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: